αктυєℓℓєѕ

ENDLICH:

DR. DRE VERÖFFENTLICHT SEIN 3. UND LETZTES STUDIOALBUM "COMPTON"

+++

DAS "DETROIT VS. EVERYBODY" VIDEO IST DRAUSSEN!

+++

SHADY XV: ERHÄLTLICH AB DEM 24. NOVEMBER!
+++

50 CENT VERLÄSST SHADY RECORDS!

+++

© LastFM
© LastFM

ємιηєм

© LastFM
© LastFM

Eminem ist am 17. Oktober 1972 in St. Joseph, Missouri unter seinen Bürgerlichennamen Marshall Bruce Mathers III geboren, Eminem aka Slim Shady, ist ein US Rapper und Produzent.

 

 

Eminem wuchs in Detroit in einer kleinen Vorstadt Warren als Weißer in einem überwiegend von Afro-Amerikanern bewohnten Gebiet auf. Seine Eltern Marshall Bruce Mathers II & Deborah „Debbie“ Briggs heirateten 1972. Der Vater verließ als Eminem, als er drei Monate alt war. Seine bei der Geburt erst 17 Jahre alte Mutter war nach mehreren Aussagen von Eminem & der Familie drogenabhängig und gewalttätig. Sein Onkel Ronnie, der nur ein wenig älter als Eminem war, begeisterte ihn für den Rap. Vor allem die Beastie Boys, N.W.A. und LL Cool J wurden zu seinen Vorbildern. Im Alter von 15 Jahren lernte er seine spätere Frau Kimberley Scott, genannt Kim, kennen. Nach der Highschool verdiente er sich Geld mit verschiedenen Aushilfsjobs in kleinen Pubs oder Bars.

 

1991 erschoss sich Ronnie während eines Einbruchs mit einer abgesägten Schrotflinte. Dieser tragische Vorfall prägte Eminem sehr, da sein Onkel für ihn Vorbild, Vaterersatz und Freund war.

Am 25. Dezember 1995 kam Eminems Tochter Hailie auf die Welt. Das Ehepaar adoptierte später dann die Nichte von Kimberley Scott, Alaina, und Eminem übernahm auch das Sorgerecht für Kimberleys zweite Tochter Whitney. Die am 14. Juni 1999 heirateten Kim und Marshall, leider fand die Ehe schon am 11.Oktober sein Ende.

Am 17. September 1999 verklagte Debbie Mathers (Mutter von Eminem) ihn auf 10 Millionen US$ Schmerzensgeld wegen übler Nachrede.

Die Klage wurde fallen gelassen, nachdem man sich auf eine Zahlung von 10.000 US$ einigte. Gleichzeitig verklagte Kimberley Scott ihn auf 10 Millionen US$ Schmerzensgeld und um das Sorgerecht der Kinder zu erhalten, mit der gleichen Begründung wie Eminems Mutter zuvor. Ende 2002 gründete Eminem sein eigenes Modelabel „Shady Ltd“ .

Am 14. Januar 2006 heirateten Eminem und Kimberley Scott zum zweiten Mal, doch dieses mal fand die Ehe schon am 6. April 2006 wieder ihr Ende. Kurz danach ereilte den Rapper ein Schicksalsschlag durch den Tod seines besten Freunds Proof.

Außerdem hatte Eminem jahrelang mit einer Tablettenabhängigkeit zu kämpfen. Ende 2007 kam er wegen einer Überdosis ins Krankenhaus und begann eine Entziehungskur.

Laut eigener Aussage ist Eminem seit dem 20. April 2008 clean.

Eminem, D12 & Slim Shady

1987 lernte er die Brüder Mark und Jeff Bass kennen, die die Produktionsfirma FBT-Produktion gegründet hatten, und nahm in deren Studio seine ersten Demoaufnahmen auf, mit denen er sich bei Rap-Wettbewerben in Detroiter Clubs bewarb. In den folgenden Jahren trat Eminem häufig in so genannten Open-Mic-Jams auf und wurde zu einem festen Teil der Detroiter Rap-Szene.

1995 gab Eminem seinen bis dahin benutzten Künstlernamen „M & M“ auf, um namensrechtliche Probleme mit der Mars Inc., dem Hersteller der Süßigkeit M&M's, zu vermeiden, und nannte sich Eminem. 1996 lernte er seinen späteren Manager Paul Rosenberg kennen, einen früheren Rapper und angehenden Anwalt. Im gleichem Jahr nahm er mit FBT-Produktion sein Debüt-Album Infinite auf, das in einer Auflage von Tausend Stück erschien und von Eminem meist als Demo benutzt wurde, um sich bei Verlagen vorzustellen. Eine besondere Beachtung bei den Käufern fand Infinite nicht.

1996 begründete der Rapper Proof ein loses Kollektiv von sechs Rappern, zu dem Eminem als letzter hinzustieß. Proof regte an, dass sich jeder Teilnehmer ein Alter Ego schaffen soll, um hinter dessen Maske unbeschwert seinen eigenen Hardcore-Style zu kreieren. Da aus den ursprünglich sechs Rappern im übertragenen Sinne zwölf wurden, nannte er die Verbindung D12, Dirty Dozen (engl. für Dreckiges Dutzend). Eminem erschuf sich daraufhin die Figur „Slim Shady“ und nahm die Slim Shady EP auf. Bevor D12 das erste Album veröffentlichen konnten, wurde eines der Mitglieder, Bugz (bürgerlich Karnail Paul Pitts), während eines Streits mit Unbekannten erschossen. Später wurde Swift (bürgerlich Ondre Moore) in die Gruppe aufgenommen, um wieder zu sechst zu sein. In dieser Formation veröffentlichte die Gruppe später zwei Alben, Devils Night und D12 World, auf denen die Gruppe mit den Titeln Bugz 97 und Good Die Young an Bugz gedachten. Am 11. April 2006 wurde Proof, Trauzeuge und brüderlicher Freund von Eminem, bei einer Schießerei vor einem Detroiter Nachtclub erschossen.

Der Produzent Dr. Dre wurde auf die Slim Shady EP aufmerksam gemacht, nahm Eminem unter Vertrag und produzierte mit ihm aus der Slim Shady EP die Slim Shady LP. Das Album erschien 1999 und erreichte schnell Platz 1 und die ausgekoppelte Single My Name Is Platz 2 der amerikanischen Billboard Charts. Die Slim Shady LP erhielt vier Platin-Auszeichnungen. Die nachfolgenden Alben The Marshall Mathers LP, The Eminem Show und Encore hatten einen noch größeren kommerziellen Erfolg. Bei den Grammy-Verleihungen 2003 erhielt Eminem drei Awards.

Am 2. Dezember 2005 erschien das Best-of-Album Curtain Call: The Hits. Es soll, laut Eminem in einem MTV-Interview, „das Ende eines Abschnitts seiner Karriere“ sein und auch das Ende von seinem Alten Ego   Slim Shady.

2006 zog sich Marshall Mathers schließlich dem Musikgeschäft zurück, nachdem seine zweite Ehe mit Kim geschieden worden und seine Tablettenabhängigkeit immer größer geworden war. Ein weiterer Schicksalsschlag ereilte Eminem durch den Tod von Proof, einer seiner besten Freunde.

Ende 2007 kam er wegen einer Überdosis ins Krankenhaus und begann eine Entziehungskur.

Laut eigener Aussage ist Eminem seit dem 20. April 2008 clean.

Im Mai 2009 erschien Eminems nächstes Studioalbum, Relapse.

Das Hauptthema des Albums ist seine überwundene Tablettenabhängigkeit und seine Entzugstherapie; er spielt aber auch auf seine vierjährige Öffentlichkeitsabwesenheit an. Entgegen seiner Ankündigung von 2005 ließ er seinen Alter Ego Slim Shady "wiederauferstehen".

Im Juni 2010 erschien das siebste Album Recovery, welches ursprünglich unter dem Namen "Relapse 2" für Ende 2009 angekündigt war. Um die Zeit bis dahin zu überbrücken, ist am 18. Dezember 2009 ein Re-Release von Relapse unter dem Namen Relapse: Refill erschienen.

Am 13. Juni 2011 erschien die EP Hell: The Sequel, die Eminem zusammen mit dem seit Anfang 2011 bei seinem Label unter Vertrag stehenden Rapper Royce da 5' 9'' aufnahm.

Im Mai 2012 gab Eminem bekannt, an seinem achten Soloalbum zu arbeiten, von dem am 14. August 2013 mit Survival ein erstes Lied veröffentlicht wurde, das gleichzeitig auf dem Soundtrack des Videospiels Call of Duty: Ghosts enthalten ist. Bei den MTV Video Music Awards am 25. August 2013 wurde das Erscheinen von Eminems achtem Studioalbum The Marshall Mathers LP 2 für den 5. November 2013 angekündigt. Die erste Singleauskopplung Berzerk erschien am 27. August. Nachdem Anfang Oktober die Tracklist des Albums sowie ein Video zu Survival veröffentlicht worden war, erschien am 15. Oktober mit Rap God eine weitere Singleauskoppelung. Am 29. Oktober 2013 wurde der Song The Monster, bei dem Eminem wieder mit der Sängerin Rihanna zusammen arbeitet, als vierte Single veröffentlicht. Das Album konnte an den kommerziellen Erfolg Recoverys anknüpfen und stieg in über zehn Ländern - darunter Deutschland, USA und Großbritannien - an die Spitze der Charts.

 

2014 präsentierte er mit seinem Manager Paul Rosenberg und der Gruppe Slaughterhouse das Live-Battlerap-Format Total Slaughter. Die Hauptveranstaltung fand am 12. Juli im New Yorker Hammerstein Ballroom statt, nachdem in Kooperation mit der Musik-Website WatchLOUD eine vier Episoden umfassende Road to Total Slaughter Video-Reihe produziert worden war.

Am 25. August 2014 kündigte Shady Records ein neues Kompilationsalbum mit Best-of Singles und neuem Material von Eminem, D12, Yelawolf, Slaughterhouse und Bad Meets Evil an. Das Album soll den Namen SHADYXV tragen und am 24. November desselben Jahres erscheinen.

 

Quelle

© http://de.wikipedia.org/wiki/Eminem